DUMMES_KIND
[Something happens?]




Hmmmm...Manchen sind manche Situationen schlichtweg so sonderbar, dass man sich am liebsten fragen m?ge, ob sie nun tats?chlich gerade so passiert sind oder man einfach nur eine zu bl?hende Phantasie besitzt.
Gestern war allgemein kein sch?ner Tag, die ganze Woche war schon so voll von negativen Schwingungen, dies fing am Montag an und setzte sich bis gestern Abend fort. Und gestern Abend wurde ich nach diesesm seelischen Crash zum Bahnhof gefahren, weil ich ja Tien die Woche ?ber nicht gesehen habe und wir in Braunschweig noch einges vorhatten. Als w?re die gesamte Stimmung in seiner Ganzheit nicht
schon surreal genug gewesen, kamen dazu auch noch ein, zwei Personen, die meine Aufmerksamkeit derma?en auf sich gezogen haben....

Nunja, Schule ist in Ordnung soweit, meine neuen Freunde sind recht tauglich und einige alte habe ich mir ja in diese Wechselzeit hinein bewahrt. Apropos alte Freunde, ich sollte mich hinsetzen und einige Mails schreiben, Tien ist ja bis vorrausichtlich sechs Uhr noch auf dem Proseminar, also habe ich eigentlich genug Zeit dazu.
Wenn man zu viel freien Raum hat kommen einem Gedanken, was diese oder jene Person vielleicht gerade tuen k?nnte und ein Impuls, mal wieder altbekannte Stimmen zu h?ren. Zumindest ging bzw geht es mir ?fters so.
Hmmm....
Melanie k?nnte ich auch mal wieder anrufen, dass Gespr?ch war sch?n und ich denke, auch Georg Asmann wieder zu sprechen ist nicht das schlechteste, was ich tun kann.

S. gibt Inspiration, es schaudert mich, geh?rt aber dennoch zu einer unbestreitbaren Tatsache, die ich nicht verleugnen kann und gar nicht will. Dieser Ausdruck geht unter die Haut und l?sst vielfarbige Bilder enstehen.

So habe ich gestern im Zug geschrieben, seit langer Zeit tats?chlich mal wieder geschrieben und wurde dabei von dieser Frau ausgiebig gemustert, die mir gegen?ber sa?.
Ich h?tte eine Unterhaltung mit ihre beginnen k?nnen, doch irgendwie...

Gloria Friedmann faszinierte mich auf diese gewisse Art und Weise so sehr, dass ich mich den Gedanken nicht erwehren konnte, wie ich mich in dieser Situation sehen w?rde. Ich habe nur wieder mal Fernsehen, durchgeschaltet auf der Suche, ob nicht tats?chlich irgendetwas interessantes k?me. Und dabei blieb ich auf diesem Bericht h?ngen. Ein ganz normales Interview, mit irgendeinem Menschen und dennoch war es anders, ich wei? nicht, ob es die Worte waren oder die Frau an sich, ich wei? nur, dass ich mehr von ihren Werken sehen will und ganz besonderes diese eines. Sie ging nach Paris, mittellos und ohne Bekannte, ja sie konnte noch nicht einmal die Sprache. Und dennoch hat sie es geschafft, sich eine Existenz aufzubauen und dass zu leben, was sie leben will. Mit Gelegenheitsauftr?gen hielt sie sich ?ber Wasser und lernte einen Mann kennen, dieser schenkte ihr eine Kamera und sie fing an, sich in leerstehenden Wohnungen mit industriellen/mechanischen oder allt?glichen Gegenst?nden selbst zu inszienieren und dabei kam dieses eine Photo zustande, was mich nicht mehr los lies.
Und genau dies ist mein Ziel. Technisch bin ich inzwischen versiert genug, gute Photos zu machen, aber es fehlt mir noch ein Schritt zum perfekten Bild...


Wer sind meine Leser?
12.11.05 12:26


[New Quote]


Wir finden drei Gr?nde f?r Streit in der menschlichen Natur: erstens Konkurrenz, zweitens Mangel an Selbstvertrauen, drittens Ruhmsucht."
[ Thomas Hobbes ]
15.11.05 19:40


[When I was five I killed myself]


Entry not available for ...
21.11.05 17:44


"Oh? Unbeschreiblichkeit der Himmel? Es war die Herrlichkeit, und die Herrlichkeit wurde Fleisch! Wie ein Vogel aus dem kostbaren Metall des Weltalls gesponnen? Wie Silberwein, der durch ein Raumschiff schwebt? Hier wird Schwerkraft zum Unsinn! Und w?hrend ich lauschte, sah ich so liebliche Bilder?"
22.11.05 17:53




[Von_Vorne] [Vergangen] [Ver_Sagt] [Ver_dacht] [Ver-Hört] [Ver_Lesen] [Ver_Spielt] [Ver_bunden] [Ver_Meint]

Gratis bloggen bei
myblog.de