DUMMES_KIND
[Das war Freiheit]

nächtliche exzesse offenbaren oft ungeahnt wunderbares. kein schlaf, keine konzentration, keine nahrungsaufnahme...nichts von alledem und ich fühle mich den umständen entsprechend großartig.eine art schwebezustand. tief unter wasser tauchen, geräuschlos an unsichtbare wände prallen. ein tiefer atemzug und nichts.

"wenn ich der sein könnte, den mein vater in mir sieht, dann würde ich vielleicht bleiben können. wenn ich der wäre, den du in mir siehst, würde ich bleiben wollen. ich bin aber nichts von alledem, ich weiß nicht einmal, was ich bin und so bleibt mir keine andere wahl. ich will freiheit und darum muss ich gehen"

wie lächerlich es klingen mag, dass war berührend. ich weiß nicht, ob es an der uhrzeit lag, an den anderen faktoren, oder....

climbing glass walls.

mummy there were so many monsters. i´m scared, they try to kill me....

das gesicht kam wieder. in meinen träumen taucht es wieder auf...ekelhafte faszination. ich mag es nicht, wenn die gedanken im kopf kleben bleiben..es sammelt sich, wird unangenehm..ich kann sie nur nicht ausdrücken momentan.
8.12.06 10:38


29.12.06 00:47




[Von_Vorne] [Vergangen] [Ver_Sagt] [Ver_dacht] [Ver-Hört] [Ver_Lesen] [Ver_Spielt] [Ver_bunden] [Ver_Meint]

Gratis bloggen bei
myblog.de